Das Honor ist nun seit Freitag letzter Woche mein Daily Driver und ich finde das Gerät jetzt schon äusserst genial! Warum? Das lest Ihr in diesem Post.

Alles in allem ist das Honor 6X für den Preis von knapp 250,00 € ein kleines High End Smartphone. Das Honor 6X besticht nicht nur durch sein Äußeres, auch die Innereien des 6X können sich sehen lassen! Allerdings finde ich es schade, dass Android 7.0 erst im 2. Halbjahr 2017 auf das Honor 6X kommen soll. Aktuell läuft Android 6.0 mit der Emotion UX 4.1.

Der Akku

Fangen wir gleich mit dem wichtigsten Punkt auf der Liste meines Reviews an: Dem Akku. Der 3340 mAh große Akku ist zwar kleiner als der vom Samsung Galaxy S7 edge, aber er hält einfach mal einen halben Tag* länger. Alles in allem habe ich in der gesamten Woche nur 3x aufgeladen, was ca. alle 2 Tage entspricht. In der Woche habe ich fast täglich mehr als 2 Stunden Musik (Spotify) gehört, Facebook, Twitter und Instagram in normalem Konsum genutzt und auch mal die ein oder andere E-Mail und WhatsApp Nachricht geschickt.

Das Display

Das 5,5 Zoll Full-HD Display mit 1920 x 1080 Pixel ist mit der individuellen Farbanpassung, bei der der Nutzer die Farben des Displays unter anderen auch Kalt- oder Warmweiß kalibrieren kann auch gestochen scharf. Der integrierte Sehkomfort Modus lässt das Display auch am Abend angenehm für die Augen aussehen, da hier der Blaulichtfilter aktiv ist. Leider gibt es (zumindest habe ich keine Einstellung dafür gefunden) keinen Zeitplan, in dem man die automatische Aktivierung und Deaktivierung des Sehkomfort Modus einstellen kann.

Die Kamera(s)

Mit dem Honor 6X habe ich einige Testfotos geschossen (diese findet Ihr am Ende des Artikels), allerdings überzeugt mich der Bokeh-Effekt, für den neben der 12 Megapixel Hauptkamera auch die 2 Megapixel Kamera zuständig ist, nicht. Hier ist noch viel Luft nach oben, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Neben dem Bokeh-Effekt hat Honor beim 6X einen Pro Modus, in dem man Weißabgleich, Blende, Fokussierung und Co manuell einstellen kann, eingebaut – was in der Preisklasse nicht selbstverständlich ist.

Der Body

Die Verarbeitung ist für knapp 250,00 € sehr Gut, auch der ab Werk installierte Displayschutz ist nicht selbstverständlich. Allerdings hat mich dieser nach 2 Tagen gestört und ich hab‘ ihn entfernt. Die Rückseite ist ja aus Metall, bis auf die oberen und unteren Kanten, da hier die Antennen verbaut sind, sind diese Bereiche aus Plastik. In der Woche in der ich das Gerät genutzt habe hat sich das Plastik noch nicht verfärbt, allerdings gehe ich stark davon aus dass es das wird, wenn man das Gerät über länger nutzt. Ich habe der Rückseite einiges abverlangt und bisher habe ich keine Kratzer in der Vorder- und Rückseite. Die Tasten für Lautstärke und Power haben einen sehr guten Druckpunkt und wackeln bei meinem Gerät überhaupt nicht. Das einzige das ich wirklich zu Bemängeln habe ist, dass die Benachrichtigungs-LED zu klein und zu schwach ist.

Testfotos

 

 

 

 

Habt Ihr noch Fragen zum Honor 6X? Lasst einen Kommentar da 🙂

Bilder: © BITS & LIFE
Affiliate:

Einige, von mir freiwillig verlinkte Produktalternativen beinhalten Affiliate-Links durch welche ich prozentual am Warenwert beteiligt werde, für Sie als Käufer entstehen hierbei keinerlei Mehrkosten.

Dennoch beinhalten alle Posts meine offene und ehrliche Meinung und ich nehme grundsätzlich nur Kooperations-Angebote an, welche in meinen Augen zu mir und meinem Blog passen.