Honor 6X ins Haus geflattert!

23. Januar 2017 2 min read No Comments

Honor 6X ins Haus geflattert!

23. Januar 2017 2 min read No Comments
BITS & LIFE MERCH

Am Freitag habe ich das neue Honor 6X geliefert bekommen. Hier gibt’s schonmal das unboxing zum Gerät. Die Review kommt dann später!

Das Mittelklasse-Smartphone aus dem Hause Honor/Huawei ist ab 249,00 € erhältlich. Auch ich habe die knapp 250€ von meinem Gehalt abgezweigt und mir das 6X bestellt.

Die Verpackung ist nicht wie von Samsung oder Apple in einer schlichten Farbe gehalten, nein, Honor setzt hier auf eine art dunkleres Mintgrün. Die Packung ist aus Pappe, was ja auch bei den anderen Herstellern gang und gäbe ist.

Wenn man die Packung öffnet, sieht man gleich den Star um den es eigentlich geht: Das Honor 6X. Ich habe mir – weil ich schon ein weißes iPhone und Galaxy S7 edge besitze, die Farbvariante Grau in 32GB bestellt. Das Honor 6X kommt aber auch in den Farben Gold und Silber daher. Später, so kursieren im Internet Gerüchte, soll auch eine Plus-Variante (64GB & 4GB Arbeitsspeicher) erscheinen.

Weiter ist in der Packung nachdem man das Gerät entnommen hat etwas Papierzeug. Das übliche Klopapier aka Garantie, Benutzerhandbuch und so weiter. Unter dem Papierkram findet man dann aber auch schon das Sim-Eject-Tool, das man für den Simkartenslot braucht. Das Honor 6X kann man entweder als DualSim Gerät verwenden, oder man nutzt nur eine Simkarte und den 2. Slot als SD-Karten Steckplatz.

Klappt man die Lasche hoch, kommt weiteres Zubehör, wie ein Ladestecker (Quickcharge kompatibel), ein USB auf MicroUSB Kabel und natürlich Kopfhörer ans Tageslicht.

Das Gerät selbst hat ab Werk schon einen Screenprotector installiert. Das ist gut, wenn man wie ich, solche Schutzfolien nie ohne Blasen anbringen kann. Weiter ist die Rückseite fast gänzlich aus Metall. Lediglich der obere und untere Teil des Geräts sind aus Plastik, da hier die Antennen verbaut sind. Auf der Rückseite findet man dann auch den Fingerabdruckscanner und die beiden Kameras mit 12 und 2 Megapixel.

Beim 6X setzt Honor auf ein Full-HD LCD Display, das sich in der Darstellung sogar von Warmweiß auf Kaltweiß regeln lässt, je nach dem Bedarf des Users.

Ab Werk ist leider auch nur Android 6.0 als OS installiert, was derzeit nicht dem aktuellen Stand entspricht. Hier sind andere Hersteller, insbesondere Google schon bei Android 7.1 angekommen. Als UX kommt hier Huaweis Emotion UX in der Version 4.1 zum Einsatz.

Das Honor 6X bietet auch Anfang 2017 noch keinen USB Typ C Anschluss, aber man muss auch immer den Preis von knapp 250,00 € im Auge behalten.

Jetzt werde ich das Gerät für ein paar Wochen als Daily Driver nutzen und dann findet Ihr auf meinem Blog die Review zum neuen Honor 6X.

Bilder: © BITS & LIFE
Affiliate:

Einige, von mir freiwillig verlinkte Produktalternativen beinhalten Affiliate-Links durch welche ich prozentual am Warenwert beteiligt werde, für Sie als Käufer entstehen hierbei keinerlei Mehrkosten.

Dennoch beinhalten alle Posts meine offene und ehrliche Meinung und ich nehme grundsätzlich nur Kooperations-Angebote an, welche in meinen Augen zu mir und meinem Blog passen.

No Comments

Leave a Reply

×